Suchen
Do, 20.12.2018

Niederlage im Spitzenspiel

ratiopharm ulm eSports verliert am zweiten Spieltag in „The Preseason“ die Best-Of-Three Serie gegen die leicht favorisierten Bayern Ballers mit 2:1. Als nächstes warten die Rostock eWolves auf das Ulmer Team.

Das für viele als Topspiel der Vorrunde angesehene Match zwischen ratiopharm ulm eSports und den Bayern Ballers hielt was es versprach: Zwar mussten beide Mannschaften auf wichtige Leistungsträger verzichten (Bei Ulm fiel Point Guard Marc „nepalm0711“ Stuber krankheitsbedingt aus, bei den Bayern fehlte NBA 2K-League Star Jannis „JLB_THExGREAT“ Neumann), dennoch war das Spielniveau beider Mannschaften mehr als ansprechend. 

Die Ulmern fanden nach holprigen Start und einem 7 Punkte Rückstand nach dem ersten Viertel (7:14) nicht mehr zurück in die Partie und fanden keine passende Antwort die zahlreichen Treffer der Bayern. Die Gäste zogen mit nahezu perfekten Quoten aus dem Feld davon und führten zur Pause mit 36:21. Diesen Vorsprung ließen sich die Bayern nicht mehr nehmen und brachten das erste Spiel souverän mit 85:53 nach Hause. Vor allem Bayerns Point Guard Marcel „MGoCrzy“ Stohl zeigte dabei seine ganze Klasse und glänzte mit 38 Punkten und 12 Assists bei 14/16 Würfen aus dem Feld. 

Im zweiten Spiel standen die Hausherren unter Zugzwang und waren von Beginn an motiviert das erste Spiel vergessen zu machen. Dies gelang den Ulmern auch und so setzten sie sich ab dem zweiten Viertel Stück für Stück ab. Die Offensive lief deutlich besser und vor allem defensiv kaufte die Ulmer Mannschaft den Bayern durch hohe Aggressivität den Schneid ab. Die 29:19 Führung zur Pause konnten die Ulmer mit einer ebenso starken zweiten Halbzeit am Ende sogar bis auf ein 55:39 ausbauen. Waren es im ersten Spiel noch 93% Dreierquote bei den Münchnern, hielten die Ulmer die Gäste dieses Mal bei 36%.

Und es kam wie es sich die Fans gewünscht hatten zu einem entscheidenden dritten Spiel. Nach einem sehr ausgeglichenen Anfang begannen die Bayern allerdings dort weiterzumachen, wo sie in Spiel 1 aufhörten und setzten sich durch starke Offensive und konsequente Verteidigung mit Beginn des zweiten Viertels deutlich ab. So stand es 31:18 für die Gäste zur Pause. In Halbzeit 2 zeigten die Bayern einmal mehr, weshalb sie in der Spitze Europas mitmischen und gewannen das entscheidende Spiel hochverdient mit 59:39. Die Serie endete somit 2:1 für die Gäste aus München. 

Das nächste Spiel von ratiopharm ulm eSports findet im neuen Jahr gegen die eWolves aus Rostock statt. Gegen die bisher sieglosen Hansestädter möchte das Team zurück in die Erfolgsspur finden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.
Zum News-ArchivZum Spielplan
Ihr Browser ist leider veraltet.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×